Reinigung

Zur komplett Reinigung gibt es nicht immer eine Notwendigkeit, wir haben euch hier einige Hinweise und Tipps niedergeschrieben. 

 

Gehege

Das Gehege reinigt man niemals grundlos komplett. Es sei denn dies ist medizinisch (Parasitenbefall, bestimmte Krankheiten..) notwendig. 

Köttel dienen zur Orientierung, da Hamster nicht viel sehen. 

Wenn sie zu viel werden, dann wird der Hamster sie so platzieren das ihr wisst, dass man sie entfernen soll, ansonsten lasst das Gehege bitte einfach so. 

 

Man reinigt generell nur die Pipiecken oder wenn der Bunker anfängt zu schimmeln. Gegebenenfalls einfach feuchtes Streu und schimmeliges Futter austauschen.  

Ebenso sollte Saftfutter in kleinen Mengen und Größen angeboten werden, damit sie es nicht in den Bunker bringen - ansonsten auf schimmel überprüfen und gegebenenfalls entfernen.

 

Ebenso sollte das Sandbad immer mal wieder durchgesiebt werden. Eine komplette Erneuerung ist hier auch nur notwendig, wenn alles verklumpt ist, ansonsten einfach Pipi, Futterreste oder sonstiges entfernen und eventuell nachfüllen. 

Neuer Hamster? Parasitenbefall?

Ihr habt euch dazu entschlossen einen neuen Weggefährten ein zu Hause zu schenken und wollt gerne vorhandenes Zubehör wieder verwenden?

 

ODER

 

Euer Flauschepopo hat vom Tierarzt bestimmte Parasiten?

 

 

 

Hier ein paar Tipps zur Reinigung:

 

Einrichtung:

 

Holz könnt ihr einfach mit heiß Wasser abwaschen und danach im Backofen bei 100°C, 1Stunde lang ausbacken.

 

Keramik ist mit Heißwasser/Essigessenz zu desinfizieren und hinterher mehrfach mit klarem Wasser nachspülen.