Notfellchen suchen ein Zuhause

Viel Freude beim Verlieben, auch dein Seelenhamster wartet auf dich!

 

Die Vermittlungsbedingungen findet ihr hier.

 

Transportmöglichkeiten nach Bremen, Hannover, in den Harz, Leipzig, Dresden, Halle (Saale), Braunschweig, Salzgitter und Hildesheim sind regelmäßig gegeben.


Mable

Mittelhamster

Großnotfall Walsum

Weiblich

ca. 4-5 Monate alt


Michonne

 

Mittelhamster

Weiblich

9 Monate alt

 

Michonne ist eine wunderschöne Mittelhamsterdame, die nun nach der Aufzucht ihrer Welpen ein Zuhause für sich ganz alleine sucht.

Sie ist aufgeschlossen und rennt direkt zur Scheibe, wenn ich diese aufmache. Eine super liebe Dame mit ein paar Hummeln im Hintern. Sie nimmt gerne Kernchen aus der Hand und ist handzahm. Über einen Auslauf würde sie sich bestimmt freuen.


Duncan

 

Mittlehamster

Männlich

6 Wochen


Fionn

 

Mittelhamster

Männlich

6 Wochen


Viele Dove farbende Mädels suchen noch ein Zuhause!

4-6 Wochen alt 


Mayla

 

angefragt 

 

Mittelhamster

Weiblich

6 Wochen


Cleo

 

Mittelhamster

Weiblich

8 Wochen


Lilith

 

Mittelhamster

Weiblich

5 Monate


Eve

 

Mittelhamster

Weiblich

Ca. 6 Monate


Liva

 

Mittelhamster

Weiblich

8 Wochen


Celia

Mittelhamster

Weiblich

6 Wochen


Lou, Rue, Azula und Yumi

 

Mittelhamster

Weiblich

ca. 8 Wochen alt

 

Die vier wunderschönen Mädels stammen aus einem Unfallwurf und suchen nun ihr Zuhause. Die Vier sind kräftig am Futtern, damit sie auch bald in ihr Endheim ziehen können

Alle vier sind aufgeschlossen, wenn auch manchmal noch ein wenig Babyscheu - das sei den kleinen aber mit zarten 8 Wochen verziehen. Aufstehen tun sie hier bereits um 20 Uhr und sind in ihrem Laufrad unterwegs. Sie sind natürlich auch fleißig auf Futtersuche und stehen bereit, wenn ich mit Futter komme.

Verlieben ausdrücklich erwünscht



Vermittlungshilfe

Johnny

Mittelhamster

Männlich

78465 Konstanz

 

Johnny sitzt nun schon seit Mai 2020 bei mir und wurde leider immer wieder von Interessenten versetzt. Er zeigt sich bei uns handzahm, ist ein selbstbewusster und neugieriger Charakterkopf mit langem Teddyfell und steht meist so gegen 21 Uhr auf. Manchmal nimmt er es mit der Nachtaktivität auch nicht ganz so eng und sammelt auch tagsüber eine Runde Leckerlis ein, wenn wir uns zufällig kurz begegnen. Aber so richtig aktiv und munter wird er natürlich erst Abends, wie es sich für einen nachtaktiven Hamster gehört. Dafür ist Abends wirklich auf ihn Verlass, wir sehen ihn täglich und er kommt angeflitzt, wenn er uns sieht. Er ist also kein Phantom.

 

Wo der Haken ist? Johnny ist nicht der perfekte, gesunde Anfänger-Kuschelhamster. Wie alt genau er ist, wissen wir nicht. Seine Vorbesitzer wollten umziehen und ihn nur schnell los werden, zu seiner Vorgeschichte ist daher leider nichts bekannt. So ganz ohne Anhaltspunkte kann man bei ausgewachsenen Hamstern das Alter nur sehr schwer schätzen. Ich denke, dass er im Mai 20 ein "junger Erwachsener" war. Irgendwas zwischen einem und anderthalb Jahren könnte diesbezüglich nun hinkommen, vielleicht aber auch älter.

Und das größere Problem, das viele Leute abschreckt: Johnny hat eventuell das HaPyV-Virus. "Eventuell", weil es keinen Test gibt, mit dem man das Virus am lebenden Hamster sicher nachweisen könnte. Der Knubbel, der ihm den HaPyV-Verdacht einbrachte, ist schon lange wieder von alleine abgeheilt. Für Menschen ist HaPyV harmlos. Da HaPyV für andere Gold- u. Teddyhamster aber hoch ansteckend ist, behandeln wir ihn lieber so, als ob wir wüssten, dass er HaPyV hat - Vorsicht ist besser als Nachsicht. Daher sollten lieber keine weiteren Gold- o. Teddyhamster im selben Haushalt leben und auch beim Gehege sollte darauf geachtet werden, dass dieses entweder sicher desinfizierbar sein sollte (Glas) oder nach der Benutzung durch Johnny nicht für weitere Gold- o. Teddyhamster benutzt wird, einfach um kein Risiko einzugehen.

Was Johnny auf jeden Fall manchmal hat, sind Hautschuppen. Hauptsächlich, wenn sein Immunsystem mal etwas platt ist und / oder er Stress hatte. Eine Pilzkultur verlief aber negativ. Spotten mit Stronghold brachte keinen Erfolg, unterm Mikroskop wurden auch keine Demodex nachgewiesen. Die Tierärztin wollte noch Advocate ausprobieren, das hat er nun schon 2x bekommen. Falls Advocate auch nicht anschlägt, lassen wir es vermutlich einfach so. Es ist eher ein rein optisches Problem mit den Schüppchen, Beschwerden hat Johnny dadurch keine. Man sollte nur eben ein Auge darauf haben, falls sich sein Zustand doch irgendwann einmal verschlechtern würde.

Johnny wünscht sich daher nicht nur ein Gehege ab 0,6 m² Gehegegrundfläche und Auslauf (alternativ 0,5 m² + großer Dauerauslauf), sondern benötigt auch Leute mit einem Herz für Tiere mit Ecken und Kanten: Jemanden, der / die sich von diesen Punkten nicht abschrecken lässt und für den Fall, dass Johnny doch eines Tages neue Epitheliome bekommen würde, einen hamstererfahrenen Tierarzt zur Seite hat oder selber zumindest kein schnell überforderter Anfänger in der Hamsterhaltung ist.

Normalerweise vermittle ich nur Hamster, die absolut gesund sind, und wer gesundheitliche Dauerbaustellen mitbringt, bleibt als Dauerpflegi bei uns. Bei Johnny mache ich nur deshalb die Ausnahme, weil er so gerne Auslauf hätte und es mir leid tut, dass das wegen des Ansteckungsrisikos für die anderen Hamster bei uns kaum möglich ist.

Falls sich jemand das alles durchgelesen hat und dennoch (oder erst Recht?) denkt "Johnny passt zu mir!", dann finden sich hier noch weitere Infos sowie die

Vermittlungsbedingungen:

https://hamster-rettungsinsel-bodensee.jimdosite.com/zuh.../

https://hamster-rettungsinsel-bodensee.jimdosite.com/ver.../